Hilft Meditation und Yoga bei Depressionen?

Yoga gegen Depressionen

Meditation und Yoga kann hilfreich bei Depressionen verwendet werden, allerdings nur als begleitende Ergänzung zur Therapie. Dass zahlreiche Personen in Zeiten wo Stress und Hektik den Alltag beherrschen unter Depressionen leiden, ist kein Geheimnis.

Oft helfen nur medikamentöse Therapien, um diese Beschwerden in den Griff zu bekommen, doch gibt es alternative Methoden wie Autogenes Training, Meditation oder Yoga die helfen können, Vorbeugung gegen Depressionen zu betreiben.

Meditation und Yoga sind gute Idee, wenn Personen unter Stress oder Depressionen leiden.

Meditieren bedeutet so viel, sich mit seinem eigenen Ich auseinanderzusetzen. Diese Methode kann erstaunlich positive Veränderungen bewirken.

So kann alltägliche Hektik einen Menschen nervlich kaputt machen. Wie zu sich selbst zu stehen, sich wiederfinden ist eine ausgezeichnete Chance, um mit Depressionen fertig zu werden. Auch Angstneurosen gehören zu den negativen Begleiterscheinungen, die das hektische Leben bringen kann. Auch Emotionen können dazu beitragen, um Angstzustände zu erzeugen, auch hier kann Meditation und Yoga positive Erfolge bescheren.

Gute Alternative, aber kein Ersatz für Arzneien

Neben einer medikamentösen Behandlung kann Meditieren den Heilungsprozess bei akuten Depressionen günstig beeinflussen. Allerdings niemals Medikamente ersetzen.

Auf alle Fälle macht es Sinn, seinen Arzt, Therapeuten auf die Möglichkeit von Yoga oder Meditation hinzuweisen.

Da Meditieren positiv auf die menschliche Psyche wirkt, kann sie helfen bei Überbelastung und Stress, die Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen. So helfen bestimmte Yoga-Übungen, um ruhig zu werden und nebenbei noch abzuschalten. In dieser Phase treten Anspannung und Stress in den Hintergrund.

Selbst die fließende Energie wird durch Meditation wieder in die Gänge gebracht, man findet zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit. Diese Methode kann im Sitzen oder Liegen ausgeführt werden. Bei all diesen Übungen ist es gut, nebenbei Entspannungsmusik laufen zu lassen. Diese Art Musik sorgt dafür, um Stress abzubauen und innerer Ruhe zu finden. Meditation und Yoga Übungen sollten auf einen weichen Untergrund ausgeführt werden, geeignet dazu sind Gymnastik-Matten oder Teppich.

Behandlungsmethode Meditation gegen Depressionen

Personen die unter Depressionen leiden, denken zuerst an Medikamente wie Antidepressiva oder andere Arzneien dieser Richtung. Depressionen können aber auch anders behandelt werden und das sogar ohne irgendwelche Nebenwirkungen. Meditation trägt dazu bei, negative gedankliche Einflüsse zu erkennen und lernen mit diesen umzugehen. Die Gründe weshalb Meditation und Yoga gegen Depressionen helfen sind nicht bekannt, Studien diesbezüglich sind geplant. Aber jeder weiss, das Entspannung dazu führt Stress abzubauen und dieser ist bei einer Depression mitverantwortlich das man sich unwohl fühlt. Empfehlenswert wäre die Kombination mit ein wenig Urlaub, wie zum Beispiel eine Yogareise nach Portugal zu machen.

Fazit:

Wer täglich im Alltag und im Beruf unter Dauerstress steht, der sollte zumindest zeitweise für einen Ausgleich sorgen. So ein Ausgleich bedeutet Entspannung, Erholung und Ruhe. Das bedeutet an den Wochenenden und im Urlaub für den nötigen Ausgleich zu sorgen. Wellness und Urlaub an abgeschiedenen Orten sind eine von zahlreichen Möglichkeiten, die es diesbezüglich gibt. Aber auch während der Woche können Entspannungsübungen, Autogenes Training, Yoga und Meditation für Erholung sorgen. Wer vor dem Zubettgehen Entspannungsmusik hört, hat in der Regel einen ruhigen Schlaf. Ruhiger Schlaf stärkt die Nerven und ist gut gerüstet gegen Stress und Hektik. Diese Maßnahmen sind hervorragende Vorsorgemaßnahmen um Depressionen zu vermeiden. Wer schon unter Depressionen leidet, der sollte unbedingt professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Meditation und Yoga sind eine gute Hilfe um erfolgreich gegen Depressionen vorzugehen.

Weitere Tipps findest du zu dieser Thematik auch auf: https://www.stress-auszeit.ch/yoga-bei-depression/

Wünsche dir alles Gute!

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.