Tageslichtlampe bei Depression

Tageslichtlampe bei Winterdepression

Bereits seit den achtziger Jahren wird die Lichttherapie bei Winterdepressionen (auch SAD von Seasonal Affective Disorder) angewendet. Die abgeschwächte Form dieser Depression ist der Winterblues. Den Anfang machte Dr. Norman E. Rosenthal. Als er von Johannesburg in Südafrika in den Nordosten der USA kam begann sein Interesse daran, die Auswirkungen der unterschiedlichen Jahreszeiten auf die Stimmung zu erforschen. Er und seit Team verwendeten selbstgebaute Lichttherapielampen und konnten schnell positive Erfolge bei betroffenen Patienten erzielen. Dr. Norman E. Rosenthal hat außerdem mehrere ➡ Bücher über Depression* im Winter und Lichttherapien veröffentlicht.

Das Licht dieser Lampen ist dem natürlichen Sonnenlicht nachempfunden.

Obwohl die Winterdepression schon in der Antike beschrieben wurde, wird sie erst seit etwa 30 Jahren als Krankheit anerkannt und erforscht. Lichttherapien wurden ursprünglich nur bei Ärzten oder in sonstigen medizinischen Einrichtungen angeboten. Seit es jedoch Tagesslichtlampen gibt, die auch unter dem Namen Lichtdusche oder Lichttherapiegerät bekannt sind, zu erschwinglichen Preisen gibt, hat sich dies geändert. Online findet man diese bereits ab 40 Euro. Zwar sind heute noch Lichttherapien in Arztpraxen möglich, doch diese muss man meistens selbst zahlen, da die meisten Krankenkassen diese Kosten nicht übernehmen oder nur bis zu einem bestimmten Betrag.

Auch bei Menschen die überhaupt nicht unter einer Winterdepression leiden, kann eine Lichtdusche das Wohlbefinden steigern.

Welche Vorteile bietet eine Tageslichtlampe bei Depressionen?

Eine Lichttherapielampe ist unkompliziert in der Anwendung und es treten nur sehr selten Nebenwirkungen, wie beispielsweise Kopfschmerzen, auf. Hinzu kommt dass eine Lichttherapielampe keine schädliche UV-Strahlung besitzt. Zwar gibt es auch Medikamente gegen die Depression, doch die Wirkung ist nicht erwiesen und es besteht die Gefahr von Nebenwirkungen. Viele Menschen nutzen in den Wintermonaten bei einer Depriphase auch gerne das Solarium um ihr Wohlbefinden zu steigern. Durch die hohe UV-Strahlung ist diese jedoch nicht unbedingt zu empfehlen. Hinzu kommt, dass die Wirkung sehr viel geringer ist als bei einer Tageslichtlampe. Da kein direkter Blick in die Lichttherapielampe nötig ist, kann man dabei arbeiten oder lesen, was einen weiteren Vorteil darstellt.

Wie wirkt eine Lichttherapie bei Winterdepressionen?

Die Tage im Herbst und Winter sind kurz und es ist nur wenige Stunden am Tag hell.

Weniger Licht bedeutet, dass vermehrt Melatonin, auch als Schlafhormon bekannt, ausgeschüttet wird. Gleichzeitig wird weniger Serotonin, 

depression im winter wenig sonne

das Glückshormon, ausgeschüttet. Durch die Anwendung von Lichttherapielampen wird das Ganze wieder ins Gleichgewicht gebracht. Das Licht wird vom Auge aufgenommen und über den Sehnerv ins Gehirn weitergeleitet. Es kommt wieder zu einer vermehrten Ausschüttung von Serotonin und der Melatoninspiegel wird wieder gesenkt. . Beschwerden wie Konzentrationsmangel, schlechte Stimmung, Müdigkeit, Kraftlosigkeit und Heißhunger auf Süßigkeiten verschwenden. Dieser Heißhunger ist sehr oft auch mit einer Gewichtszunahme verbunden und kann folglich durch die Lichttherapie vermieden werden.

Empfohlen wird eine regelmäßige Anwendung von 20 bis 40 Minuten bei Lampen mit 10.000 Lux, auch wenn man sich bereits besser fühlt. Wichtig ist, dass das Licht das Auge erreicht. Man kann dabei sogar essen, lesen oder arbeiten. Ein direkter Blick ins Licht ist nicht erforderlich. Jedoch sollte man auf den Abstand zur Lampe achten, der etwa 30 cm betragen sollte.

Um Einschlafstörungen zu verhindern, sollte man die Lichttherapielampe morgens benutzen.

Worauf sollte man beim Kauf von einem Tageslichtgerät achten?

Es gibt viele verschieden Geräte auf dem Markt in den unterschiedlichsten Preisklassen. Doch das teuerste Gerät muss nicht unbedingt das Beste sein. Hier kommt es auch auf die individuellen Bedürfnisse an, zum Beispiel ob man das Gerät lieber zu Hause benutzen möchte oder unterwegs. Außerdem sollte man auch auf die Kabellänge achten, falls man nicht unmittelbar eine Steckdose in der Nähe hat. Dann würde sich ein Gerät mit einem Akku anbieten.

Lampen mit LED Technologie garantieren ein flimmerfreies und gleichmäßiges Licht. Die Lichtintensität wird in Lux angegeben. Bei den meisten Lampen beträgt diese 10.000. Bei Lampen mit weniger Lux ist eine längere Anwendungsdauer nötig.

Möchte man das Gerät unterwegs benutzen oder auch mal mit ins Büro oder in den Urlaub mitnehmen, empfiehlt sich ein kleinere Lampe. Die Mehrheit der Lampen besitzen ein weißes Licht. Mittlerweile gibt es aber auch Lampen mit einem blauen Licht, die dem blauen Sommerhimmel nachempfunden sind. Die Bewertungen und Erfahrungsberichte von Lichttherapiegeräten sind fast durchgängig positiv, dennoch gibt es einige die besonders beliebt sind. Dazu gehören unter anderem diese vier Lampen:

Philips HF3419/01 EnergyUp White

Diese Lampe bietet ein natürliches weißes Licht mit 10.000 Lux. Ein Dimmer ermöglicht 5 verschiedene Lichtintensitätseinstellungen. Die Lampe besitzt außerdem eine Wandhalterung, eine Behandlungszeit-Anzeige und der Neigungswinkel ist verstellbar. Mit einer Größe von 30×40 cm ist diese Lampe am besten für die Anwendung zu Hause geeignet. Philips bietet außerdem eine kostenlose App mit Tipps zur optimalen Verwendung an.

Kabellänge: 210 cm

Beurer TL 30

Die Lampe von Beurer besitzt ebenfalls eine Lichtintensität von 10.000 Lux. Mit einer Beleuchtungsfläche von 20×12 cm ist dieses Gerät für Zuhause und unterwegs sehr gut geeignet. Der verstellbare Standfuss ermöglicht eine horizontale oder vertikale Anwendung. Durch die LED-Technologie ist auch hier eine gleichmäßige und helle Ausleuchtung gegeben.mDiese ist zudem als Medizinprodukt zertifiziert. Inklusive Aufbewahrungstasche.

Philips HF3430/01 EnergyUp Blue

Das Besondere an dieser Lampe ist das blaue Licht. Sie besitzt eine Lichtintensität von 200 Lux, was aber der gleichen Wirkung wie der von 10.000 Lux entspricht. Der Dimmer ermöglicht 5 verschieden Lichtintensitätseinstellungen. Aufgrund der Größe von 15×15 cm und der Akkufunktion ist diese Lampe sehr gut für unterwegs geeignet. Touch Buttons ermöglichen eine einfache Bedienung.

Philips HF3430/01 EnergyUp Blue (intensives blaues Licht, UV-frei, Dimmer), weiß
Preis: 176,17€
Sie sparen: 23.82€ (12%)
Zuletzt aktualisiert am 17.11.2017

Unser Fazit

Tageslichtlampen sind ideal für alle Menschen die unter Winterdepressionen oder dem Winterblues leiden, diesen vorbeugen möchten oder einfach nur ihr Wohlbefinden während der Herbst-und Wintermonate steigern möchten. Die Anwendung ist unkompliziert und lässt sich einfach zu Hause oder im Büro durchführen. Die positiven Ergebnisse in Studien sprechen ebenfalls für die Anwendung von Lichttherapielampen.

Empfehlenswerter Artikel zu Lichtmangel kann Depression auslösen.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]